Schulprojekt in Nepal


Entwicklungshilfe zur echten Selbsthilfe.
Education first, marriage can wait!

Das Projekt


Die 1. Österreichdorfschule in Nepal wurde im Jänner 2001 von Siegfried Mayer mit Hilfe vieler neuer Patenfamilien, einige davon aus Obertrum am See gegründet.

Über 2,5 Millionen Euro wurden bis heute aus rein privater Kraft durch unsere wunderbaren Patenfamilien in A, D, CH und Südtirol und Spender für den Schulaufbau und den laufenden Erhalt aufgebracht.

Von herausragender Bedeutung sind die minimalen Administrationskosten von derzeit nur NULL KOMMA 5 Prozent! 0,5%, Wer schafft das sonst noch?


Das 1. Schulfest im Oktober 2002


Im April 2002 startet unsere 1. Österreichdorfschule in Kathmandu/Nepal mit 15 Kindern, verteilt auf 4 Klassen, unser Schuldirektor Ram Kumar Rai nimmt mit 3 LehrerInnen den Schulbetrieb auf.

Ihr seht unsere ersten wissbegierigen Schützlinge in ihren nagelneuen Sommer-Schuluniformen, damals gab es noch ca. 70% Analphabeten in Nepal.


Die Kindergarten-Gruppe 2008


Insgesamt besuchen bereits über 150 Kinder aus ärmsten sozialen Verhältnissen, verteilt auf bereits 10 Klassen unsere hoffnungsvolle NGO-Schule mit Öffentlichkeitsrecht.

Hier sehen wir unsere Kleinsten in der warmen Winter-Schuluniform, damals kennt man noch keine Heizungen in den nepalesischen Schulen.


Unvergessliche schöne Schulfeste!


Jedes Jahr erfreuen wir uns aufs Neue am obligatorischen Schulfest in Kathmandu, unsere Schüler zeigen verschiedene folkloristische Tänze in Originaltrachten.

Ausführlichere Informationen finden sie auf www.nepal-entwicklungshilfe.at.


Wir bitten Sie um Ihre Hilfe!


Sie möchten, daß ihre finanzielle Hilfe im Sinne der Entwicklungshilfe zur Selbsthife wirklich bei den Bedürftigen ankommt? Dann sind sie bei uns richtig!

Österreichdorfschule Nepal - IBAN AT59 3504 7000 0016 7213

Kontakt